Beratung Gesundheit und Pflegequalität

Die Entwicklungen in den geschichtlichen Zeitepochen der Behindertenhilfe zeigen immer wieder unterschiedliche Schwerpunkte: Hatte Pflege in diesem Arbeitsfeld lange eine untergeordnete Rolle, so stellt sie mittlerweile eine neue, große Herausforderung für das pädagogische Personal in der täglichen und nächtlichen Betreuung dar.

Durch einen wachsenden Anteil älterer Menschen in den Einrichtungen der Gemeinnützigen Gesellschaft für Behindertenarbeit gehören Maßnahmen der Grund- und Behandlungspflege mittlerweile mit in den Arbeitsalltag der Wohn- und Tagesförderstätten. Das Ansteigen der Lebenserwartung unserer Bewohnerinnen und Bewohner bringt es mit sich, dass teilweise schwere Erkrankungen auftreten, die häufig mit erhöhter Pflegebedürftigkeit verbunden sind und nicht selten mit dem Tod enden.

Mit dem Angebot der „Pflegeberatung“ nimmt der Träger gemeinsam mit Bewohnern, Besuchern und Mitarbeitern pflegebezogene Themen wahr, ermittelt Wünsche und Bedarfe und entwickelt Lösungsmöglichkeiten. Auch die palliative Begleitung von Bewohner/innen auf ihrem letzten Lebensweg hat inzwischen einen großen Stellenwert in unseren Einrichtungen. Durch entsprechende Fort- und Weiterbildungen ist es unseren multiprofessionellen Teams möglich, fachlich kompetent, sensibel und zugewandt auf die individuellen Bedürfnisse unserer Bewohnerinnen und Bewohner am Lebensende einzugehen und sie nach den Grundsätzen der Palliativversorgung zu begleiten.